Das HKW ist vom 07. bis 26. Januar geschlossen.

Kuratorisches Statement

„Kann ich sanft das Wort ergreifen? Kann ich überhaupt sprechen, ohne das Wort zu ergreifen? Ohne Gewalt oder Missbrauch? Ja, kann das Sprechen auf freundschaftliche, brüderliche Weise neben mir, neben uns bestehen? Das Sprechen steht schon sehr früh, von Kindheit an, für Macht.“ (Anne Dufourmantelle)

Anne Dufourmantelles Buch Lob des Risikos bezeichnet eine Grundeinstellung zur Welt: die Aufforderung, unsere Gegenwart nicht vom Muster bisheriger Erfahrungen vereinnahmen zu lassen, sondern dem Ungewissen Raum zu geben. Das Symposium greift diese Idee auf im Zusammenhang mit partizipativer Kunst. Ohne eine endgültige oder klar abgegrenzte Form anzunehmen, öffnet sich diese Kunst zu ihren Betrachter*innen, die zu Teilhabenden, ja zu Handelnden werden. Und sie vermischt sich mit anderen, künstlerischen oder auch politischen Artikulationsweisen. So lädt partizipatorische Kunst ein zum Sprechen im Ungewissen, über Unvorhergesehenes.

Alia Rayyan und Beate Söntgen, Kuratorinnen