Tom Holert

Tom Holert arbeitet als Kunsthistoriker, Autor, Kurator und Künstler in Berlin. 2015 gründete er mit anderen das Harun Farocki Institut in Berlin. In den 1990er Jahren war er Redakteur von Texte zur Kunst und Mitherausgeber von Spex in Köln; seither Lehr- und Forschungstätigkeiten u. a. an der Merz Akademie in Stuttgart, an der ZHdK in Zürich, an der Akademie der bildenden Künste Wien, an der Freien Universität Berlin. Jüngere Buchveröffentlichungen: Marion von Osten. Once We Were Artists (2017, mit Maria Hlavajova), Troubling Research. Performing Knowledge in the Arts (2014, mit Johanna Schaffer et al.), Übergriffe. Zustände und Zuständigkeiten der Gegenwartskunst (2014).