Young Girl Reading Group

Dorota Gawęda und Eglė Kulbokaitė kollaborieren seit 2013 als Künstlerduo und leben in Basel und Athen. In ihren Arbeiten setzen Gawęda und Kulbokaitė sich auseinander mit feministisch inspirierter Theorie und Fiktion, technologiegetriebener Emanzipation und der Diskursivität des Raumes. 2013 riefen sie die Young Girl Reading Group (YGRG) ins Leben, 2014 gründeten sie Agatha Valkyrie Ice. Die Young Girl Reading Group erkundet den Akt des Lesens als intime Erfahrung, die das Potenzial birgt, durch lautes Vorlesen der Texte zur öffentlichen Performance zu werden. Die YGRG ist eine von gemeinsamer Neugier und Synchronität geprägte sonar-soziale Architektur, ein Live-Instagram-Treffpunkt, eine selbstbewusste ästhetische Kammer des Privaten und der Entdeckung. Durch gemeinsame Lektüre und das Vokalisieren der Worte betont die YGRG die Beziehung des Physischen zum Text und zum kollektiven Körper.