Cia Rinne

Cia Rinne lebt als Dichterin, Autorin und Künstlerin in Berlin. Sie studierte Philosophie und Sprachen in Frankfurt, Helsinki und Athen. Ihre mehrsprachigen minimalistischen Texte reduzieren philosophische und linguistische Fragen zu klanglichen Sequenzen und spielen mit phonetischen Sinnverschiebungen. Performances, Ausstellungen und Toninstallationen zeigte sie international in Galerien und Museen, zuletzt leçon du mot [le son du mot] (mit Sebastian Eskildsen, 2018) in der Glyptothek zu Kopenhagen. Ihre Bücher erschienen in Schweden, Dänemark, Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Kanada, zuletzt l’usage du mot (2017), sentences und I am very miserable about sentences (2019). Für die Oper in Kopenhagen schrieb sie das Libretto (Trial&Eros), das im November 2019 uraufgeführt wird.