Lino Camprubí

Lino Camprubí ist Forscher an der Universität Sevilla im Rahmen des Ramón y Cajal-Programms. Seine Schwerpunkte liegen in der Ozeanografie, der Akustik und der globalen Umwelt sowie in der akustischen Konstruktion des Maritimen als Schallraum. Seine Veröffentlichungen umfassen Engineers and the Making of the Francoist Regime (2014), Technology and Globalisation (mit David Pretel), das Sonderheft Experiencing the Global Environment (mit Philipp Lehmann, 2018) oder Artikel wie The Sonic Construction of the Ocean as the Navy's (2018).