Das HKW ist vom 07. bis 26. Januar geschlossen.

Christine Hill

Christine Hill ist Professorin für Kunst und sozialer Raum an der Bauhaus-Universität Weimar. Seit den frühen 1990ern arbeitet sie am Projekt Volksboutique, das erstmals 1997 größeren Bekanntheitsgrad im Rahmen der documenta X erlangte. In diesem Projekt untersucht sie Phänomene der Dienstleistung, künstlerischen Arbeit, des Werts und sozialen Austauschs. Ihre Arbeiten werden seitdem international ausgestellt, u. a. auf der 52. Biennale Venedig, im Kunstraum Innsbruck, am Martin-Gropius-Bau, Berlin sowie in der Galerie für Zeitgenössische Kunst in Leipzig.