ARK

ARK (Arkestrated Rhythmachine Komplexities) ist ein Kollektiv für post-repräsentative Sound-Formate. Das Kollektiv besteht aus Johannes Ismaiel-Wendt, Malte Pelleter, Sebastian Kunas u. a., arbeitet zu Themen wie Sound, Beats und Instrumenten und hinterfragt dabei kulturelle Zuschreibungen und Verflechtungen. Ihre Installationen sowie Sound-Lecture-Performances wurden u. a. 2018 am Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg gezeigt.