Field Station 5: Commodity Exploitation

Tennessee / Mississippi / Louisiana

Mississippi River aus New Orleans | © Hannah Schaedler

Mississippi River aus New Orleans | © Hannah Schaedler

Die Landschaften entlang des Mississippi zwischen Memphis (Tennessee) im Norden und New Orleans (Louisiana) im Süden sind geprägt von der Naturlandschaft der ehemaligen Überschwemmungsgebiete, von den vielfältigen kulturellen Einflüssen, Identitäten und Verflechtungen des US-amerikanischen Südens als auch von global wirksamen wirtschaftlichen Kräften. Diese Faktoren bestimmen die Topografie, die Infrastruktur und das soziale Gefüge der Region.

Field Station 5 eröffnet zwei Zugänge zu diesem Abschnitt des Flusses: Zunächst nimmt sie die Raumpolitiken von Stadt und Land zwischen Memphis, Jackson und New Orleans auf ökonomischer, sozialer oder politischer Ebene in den Blick und fragt nach deren Auswirkungen auf Mensch und Landschaft. Ein anderes Projekt untersucht die Geschichte der Stadt Natchez (Mississippi) in Hinblick auf die Verflechtung von Kolonialismus und Sklaverei mit anthropozänen Fragestellungen.

Mehr zu den Aktivitäten der Field Station 5