Wang Hui

Wang Hui ist Professor für Literatur und Geschichte an der Universität Tsinghua und Direktor des Tsinghua Institute for Advanced Study in Humanities and Social Sciences, Peking. Er war Gastdozent an der Harvard University, University of California, Los Angeles sowie in Berkeley und gilt als einer der wichtigsten kritischen Intellektuellen Chinas. Seine Arbeit konzentriert sich auf zeitgenössische chinesische Literatur und Geistesgeschichte. 1997 veröffentlichte Hui seinen richtungsweisenden Artikel Contemporary Chinese Thought and the Question of Modernity, in dem er die neoliberale Umstrukturierung Chinas und die Vertreter dieses Weges analysiert. Hui ist Verfasser mehrerer Bücher, darunter The End of Revolution: China and the Limits of Modernity (2010), China from Empire to Nation-State (2014) und in jüngerer Zeit China’s Twentieth Century. Revolution, Retreat and the Road to Equality (2016).