Shahram Khosravi

Shahram Khosravi ist Anthropologe und lehrt Sozialanthropologie an der Universität Stockholm. Fragen der Mobilität, Border Studies, Migration, Prekarität und „Waithood“ (das Leben junger Menschen im Wartezustand) stehen im Zentrum seiner Forschung. Als Herausgeber verantwortete Khosravi den Band After Deportation: Ethnographic Perspectives (2018) und er ist der Autor von Precarious Lives: Waiting and Hope in Iran (2017), The “Illegal” Traveller: An Auto-ethnography of Borders (2010) und Young and Defiant in Tehran (2008). Texte veröffentlichte er außerdem in Exiled Ink!, Collective Exile und vielen anderen Zeitschriften und Journalen. Khosravi war zuletzt als Redner u. a. im HAU Hebbel am Ufer, Berlin (2017), im HKW (2017) sowie bei CAMP / Center for Art on Migration Politics, Kopenhagen (2016).