Nishant Shah

Nishant Shah ist Professor für die Kultur und Ästhetik digitaler Medien an der Leuphana Universität Lüneburg und Forschungsdekan an der Universität der Künste ArtEZ, Niederlande. Seine Arbeit verortet sich sowohl an der Schnittstelle von Technologie, Affekt und Identität als auch in sozialen und politischen Bewegungen, die Wege finden, auf denen die Menschheit angesichts von Technologien zu sich selbst zu finden lernt. Shah lehrt an zahlreichen Institutionen und verfasste unter anderem Whose Change is it, Anyway?: Towards a Future of Digital Technologies and Citizen Action in Emerging Information Societies (2013), Queer Mobiles and Mobile Queers: Intersections, Vectors, and Movements in India (2016) sowie The State of the Internets: Notes for a New Historiography of Technosociality (2017).