Immanuel Wallerstein

Immanuel Wallerstein ist Soziologe und Historiker, bekannt für seine Grundlagenforschung und seine Schriften zur Analyse der Weltsysteme, die das Verständnis von der Geschichte und Entwicklung der modernen Welt, ihren Wissensstrukturen, Mechanismen und Zukunftsentwicklungen erst ermöglichten. Wallerstein ist Senior Research Scholar an der Soziologischen Fakultät der Yale University, New Haven, und wirkte unter anderem als Direktor des Fernand Braudel Center for the Study of Economies, Historical Systems and Civilizations. Zu seinen zahlreichen Publikationen zählen Rasse, Klasse, Nation. Ambivalente Identitäten (mit Étienne Balibar, 1988, dt. 1991), Utopistik: Historische Alternativen des 21. Jahrhunderts (1998, dt. 2002), Das moderne Weltsystem (vier Bände, 1986, 1988, 2004, 2012, dt. 2012), und Stirbt der Kapitalismus? Fünf Szenarien für das 21. Jahrhundert (mit Craig Calhoun et al. 2013, dt. 2014).