Muhannad Shono

Muhannad Shono setzt sich – ausgehend von einer selbstbestimmten Kunstausbildung in den Bereichen Illustration und Multimedia – mit Formen visuellen Erzählens zu Themen wie Vertreibung, Migration und Identität auseinander. Einzelausstellungen von Muhannad Shono waren u. a. Children of Yam, ATHR, Jeddah (2016) und The Once Upon A Box, The Hunted Ever After & The End, CRAC Gallery, London (2014). Seine Arbeit war außerdem Teil der Gruppenausstellung LAND, Own The Walls, Toronto (2017) und der Sharjah Biennale 4 (2016).

After the Wildly Improbable