10001 L.U.R.I.

Volksschule Galileigasse mit Die Bibliothekare 10001

© Die Bibliothekare

© Die Bibliothekare

L.U.R.I. steht für das künstlerische Robotermodell der Kunstvermittler*innen Die Bibliothekare, das als künstlerisch-elektronischer Bausatz zum Einsatz kommt: „Learning Universal Robotic Identities“. Gemeinsam mit den Schüler*innen der vierten Klasse realisierten sie mehrere Workshops und filmische Inszenierungen. Filmausschnitte über Roboter waren der Einstieg ins Projekt. Aus Papier und elektrischen Leiterbahnen gestalteten die Schüler*innen eine eigene Roboterfigur mit leuchtenden LEDs. Dann ging es ans Filmen: Die Schüler*innen nahmen die Rolle von Ingenieur*innen und Programmierer*innen ein und agierten mit zwei lebensgroßen L.U.R.I.s vor der Kamera. So entstand eine filmisch-künstlerische Dokumentation über einen artifiziellen Dialog zwischen den Robotermodellen und den Schüler*innen.

Die Volksschule Galileigasse in Wien hat sich dem Leitsatz „Lernen mit Weitblick“ im Hinblick auf Individualisierung, Mündigkeit der Schüler*innen und Umgang mit modernen Technologien mit Inhalten verschrieben.

Die Bibliothekare 10001 realisieren im Rahmen ihrer interdisziplinären Kunstprojekte innovative Workshops und künstlerische Interventionen. Mittels neuer Medien erfinden sie Szenarien über Kunst, Technologien und Wissenschaft im Kontext von Digitalität, Geschichte und Zukunft. Die Bibliothekare 10001 bestehen aus der Medienkünstlerin und Kulturvermittlerin Karen Oldenburg und der Filmkünstlerin und Kulturakteurin Kristina Havlicek.

www.10001.or.at

Unterstützt durch KulturKontakt Austria