Sa 20.10.: Verkehrseinschränkungen rund um das HKW. Mehr…

Future Schools

Nelson-Mandela-Schule mit Nika Dubrovsky

© Hanna Lentz

© Hanna Lentz

In welchen Architekturen macht lernen Spaß? Wird man sich in Zukunft seine Unterrichtszeiten aussuchen können? Wird man überhaupt noch Unterricht haben? Über das komplette Schuljahr 2017/18 entwickelten Schüler*innen der Klassen 9 und 10 Ideen, wie Schulgebäude künftig aussehen könnten. Sie setzten sich mit reformpädagogischen Schulideen auseinander – von Montessori über Makarenko bis John Dewey – und befragten die Schüler*innen des Summerhill Internats in Suffolk, wie es ist, eine der ältesten demokratischen Schulen der Welt zu besuchen. Ausgehend von den Gebäudeplänen des Internats und Bauten der Architektin Zaha Hadid entwarfen sie 3D Pläne für alternative Schulkonzepte. Ob Reitplatz oder Swimmingpool, Kino oder Cafeteria – alle Ergebnisse werden in einem Buch zusammengeführt.

Nelson-Mandela-Schule ist in eine Integrierte Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe und eine UNESCO-Projektschule in Berlin-Wilmersdorf. Sie ist eine internationale, bilinguale Schule. Der Unterricht findet auf Deutsch oder Englisch statt. Mit der Lehrerin Hanna Lentz

Nika Dubrovsky ist Künstlerin. Sie ist Initiatorin des 2008 in Berlin entstandenen Projekts Anthropology for Kids, inspiriert von sowjetischer Kinderliteratur. 2015 bot sie mit Karussell e.V. den Workshop Mein Museum an für Kinder ab 6 Jahren und veröffentlichte ein kostenloses Schreib-Übungsbuch auf Russisch.

In Zusammenarbeit mit Neue Auftraggeber