Der Tod backt einen Geburtstagskuchen

Hamed Abboud | Larissa Bender

„Und obwohl mein Herz schwach ist und mein Panzer ‚made in Russia‘, würde ich dich von ganzem Herzen lieben, während ich im Herzen meines Panzers bin.“

Der Tod backt einen Geburtstagskuchen

Der Tod backt einen Geburtstagskuchen

Jurykommentar

„Wo ist der Elfenbeinturm, in dem du dich vor all diesem Tod verstecken kannst?“ fragt der aus Syrien geflüchtete Dichter Hamed Abboud. Und der Krieg klebt an seinen Schuhen, kommt in seinen Prosaminiaturen auf jeder Seite zur Sprache – einer poetischen Sprache, die sich verzweifelt und bitter dagegen wehrt, dem Krieg ebenso zum Opfer zu fallen. Abboud schreibt über die Verheerungen des Bürgerkriegs, die Passivität der Welt, die zusieht, wie das Land in Schutt und Asche gelegt wird, das Desaster seinen Lauf nimmt, und über die Verwüstungen der Seele. „Was ist das nur für ein Leben?“ Larissa Bender hat diesen poetisch-politischen Aufschrei und die literarische Energie dieser Sentenzen in ein wunderbar klares Deutsch übersetzt. — Michael Krüger

Hamed Abboud | Foto: Eliane Hürlimann

Hamed Abboud | Foto: Eliane Hürlimann

Autor: Hamed Abboud

Hamed Abboud wurde 1987 in Deir Ez-Zor, Syrien geboren. Ende 2012 floh der Schriftsteller aus Syrien und arbeitete zunächst als Journalist in Ägypten. Über die Zwischenstationen Dubai und Türkei kam er nach Österreich, wo er seit 2014 lebt. Abboud publiziert regelmäßig in Zeitungen und Zeitschriften in Syrien und im Mittleren Osten, wo er bereits mit 18 Jahren auf öffentlichen Leseveranstaltungen zu hören war. Seit seiner Ankunft in Österreich hatte Abboud zahlreiche Auftritte in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Sein erster Gedichtband Der Regen der ersten Wolke erschien 2012 auf Arabisch im Verlag Arwad Publishers International. Abboud erhielt 2015 das Jean-Jacques-Rousseau-Stipendium der Akademie Schloss Solitude Stuttgart.

Zuletzt erschienen:

  • Der Tod backt einen Geburtstagskuchen, edition pudelundpinscher 2017
Website des Autors: hamedabboud.at

Larissa Bender | Foto: Firas El-Saleh

Larissa Bender | Foto: Firas El-Saleh

Übersetzerin: Larissa Bender

Larissa Bender studierte Islamwissenschaft, Ethnologie, Kunstgeschichte und Soziologie in Köln und Berlin. Sie ist Arabischübersetzerin, Journalistin und Arabischdozentin und hat u. a. Werke von Abdalrachman Munif, Fadhil al-Azzawi und Youssef Ziedan sowie von verschiedenen syrischen Autorinnen wie Samar Yazbek, Dima Wannous und Rosa Yassin Hassan übersetzt. Außerdem hat sie zwei Essaybände zu Syrien herausgegeben: Syrien – Der schwierige Weg in die Freiheit (Dietz Verlag 2016) und Innenansichten aus Syrien (edition Faust 2016).

Zuletzt erschienen:

  • Niroz Malek: Der Spaziergänger von Aleppo, Weidle Verlag 2017 [Le promeneur d'Alep, Paris 2015]

Website der Übersetzerin: larissa-bender.de