Zoran Terzić

Zoran Terzić ist Autor und Jazzpianist. Er studierte bildende Kunst in New York und erwarb ein Doktorat an der Bergischen Universität Wuppertal. 2007-2008 arbeitete er als Forscher am IFK Wien und am Zentrum für Literaturwissenschaft in Berlin. 2013 war er Gastdozent an der Universität Leipzig. Seine Monografie Kunst des Nationalismus (2007) befasst sich mit der Semiotik des Krieges. Terzić war Mitinitiator des Literaturprojekts Daughters and Sons of Gastarbeiters und des Forschungskollektivs Postfaschistische Idylle. Er betreibt außerdem Improsociety, eine Netzplattform für seine musikalischen und kooperativen Werke.