Avery F. Gordon

Avery F. Gordon ist Professorin für Soziologie an der University of California, Santa Barbara, und zurzeit (2015 bis 2018) Visiting Professor an der Birkbeck School of Law der University of London. Ihre neuesten Buchveröffentlichungen sind: The Hawthorn Archive: Letters from the Utopian Margins (erscheint in Kürze), The Workhouse: The Breitenau Room (mit Ines Schaber, 2012) und Ghostly Matters: Haunting and the Sociological Imagination (2. Auflage 2008). Gordon befasst sich in ihrer Arbeit mit radikalen Denk- und Handlungsansätzen sowie mit Gefangenschaft und anderen Formen der Enteignung. Sie ist Mitglied im Redaktionskomitee der Zeitschrift Race & Class und eine Moderatorin der wöchentlichen Sendung No Alibis des Uni-Radios KCSB FM Santa Barbara.