Karin Knorr-Cetina

Bekannt wurde die Soziologin und Wissenschaftsphilosophin Karin Knorr-Cetina mit ihren Werken zur Epistemologie und zum Sozialkonstruktivismus, Themen, die sie in The Manufacture of Knowledge: An Essay on the Constructivist and Contextual Nature of Science (1981) und Epistemic Cultures: How the Sciences Make Knowledge (1999) ausführlich behandelte. Aktuell forscht sie zu globalen Mikrostrukturen und befasst sich mit Sozialstudien im Kontext der Finanzen. Knorr-Cetina promovierte 1971 in Kulturanthropologie (mit dem Nebenfach Soziologie) an der Universität Wien. Zur Zeit ist sie Otto Borchert Distinguished Service Professor (auch für Anthropologie) und Inhaberin des Lehrstuhls an der Soziologischen Fakultät der Universität Chicago.