Jürgen Renn

Jürgen Renn ist Direktor am Max Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin und Honorarprofessor an der Humboldt-Universität und der Freien Universität Berlin. Im Zentrum seiner Arbeit stehen strukturelle Wandel in Wissenssystemen. Renn ist Mitinitiator der Berliner Erklärung über offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen und Mitbegründer der Publikationslinie Edition Open Access. Er zeigt sich für eine Vielzahl großer Ausstellungen zur Wissenschaftsgeschichte verantwortlich. Renn unterrichtete als Gastprofessor an der Boston University, der ETH Zürich und der Tel Aviv University. Seit 2005 ist er gewähltes Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, 2014 gewann er die Wissenschaftspreise Premio Anassilaos International, Max Planck Communitas Award, ESHS Neuenschwander Prize und Francis Bacon Award.