Josh Berson

Josh Berson ist Anthropologe, Romanautor und Sound-Künstler. Bereits mit seinem ersten Buch Computable Bodies gewann er 2016 den PROSE Award in Language and Linguistics. 2018 erscheint sein neues Werk Meat: From Human Origins to the Crisis of Capitalism. Seit 2013 ist Berson Gastforscher am Max-Planck-Institut für Kognition und Neurowissenschaft in Leipzig. Von 2014 bis 2016 leitete er die Sektion Remote Sensing of Mood des vom Wellcome finanzierten Forschungsprojekts Hubbub. Berson wirkt regelmäßig als Berater für die Entwicklung skalierbarer Plattformen für Echtzeit-Remote-Sensing subjektiver Gefühlszustände. Seine aktuelle Forschung setzt sich aus deep time-Perspektive mit der Frage auseinander, was ein Mensch oder eine Gemeinschaft wirklich zum Überleben und Gedeihen braucht.


1948 Unbound: