Hendrik Weber

Hendrik Weber ist Komponist, Produzent und Künstler. Bekannt wurde er vor allem durch sein elektronisches Musikprojekt Pantha du Prince. Andere, experimentellere Projekte sind glühen 4, das sich mikrotonalen und digitalen Selbstzerstörungsprozessen widmet, und Ursprung, eine Plattform für Experimente mit Gitarre und Elektronik. In seinen Installationen verbindet er Klang mit Architektur und Objekten zu neuen experimentellen Räumen. 2011 entwickelte Weber gemeinsam mit dem französischen Kollektiv Last Last ein postapokalyptisches Tanzstück, das im Centre National de la Dance, Paris, bei Le Subsistance, Lyon und im Tanzquartier, Wien gezeigt wurde. Zusammen mit dem norwegischen Komponisten Lars Petter Hagen untersuchte er Glocken und melodische Percussion für ein Musikstück für ein Glockenspiel mit 64 Glocken.


Technosphärenwissen: