Gerald Nestler

Gerald Nestler ist Künstler und Autor. Er beschäftigt sich mit der Agglomeration aus Ideen, Modellen, Praktiken und Fiktionen, die unter der Bezeichnung Finanzindustrie eine paradigmatische Rolle in der Erzeugung heutiger gesellschaftlicher Realitäten einnimmt. In seiner Arbeit verbinden sich theoretische Überlegungen mit künstlerischen Ausdrucksformen wie Video, Performance, Installation, Sound, Text und Gespräch. Er ist Mitglied der Technopolitics Research Group in Wien und der Volatility Research Group in New York. Nestler promovierte am Centre for Research Architecture, Goldsmiths, University of London. Seine Arbeiten wurden international ausgestellt. Nestler erhielt neben zahlreichen Auszeichnungen unter anderem das Österreichische Staatsstipendium für Bildende Künste (2003), das Österreichische Atelierstipendium Peking und das Österreichische Atelierstipendium New York/ ISCP (2016).


1948 Unbound: