Angi Nend

Angi Nend entwirft Szenarien und entwickelt performative Situationen, die er in vielfältigen Formaten und Medien – in Installationen, Lecture-Performances, Live-Action-Rollenspiele, Happenings, Interventionen, Konzerten – präsentiert. Zu sehen sind sie in selbstverwalteten und temporären Settings, unter anderem im Substitut Berlin, De Appel Amsterdam und Connecting Space Hong Kong. Nend wirkte an Mattins Langzeitkonzert Social Dissonance für die documenta 14 in Kassel mit.


1948 Unbound: