Sasha Engelmann

Sasha Engelmann ist eine schöpferische Ethnographin, die über zeitgenössische künstlerische Experimente mit der Poetik und der Politik der Luft forscht und publiziert. In besonderem Bezug auf die Residency des Künstlers Tomás Saraceno bei der französischen Raumfahrtagentur CNES und dessen Langzeitprojekt Becoming Aerosolar, hat Engelmann in den vergangenen zwei Jahren standortbezogene Feldstudien im Studio des Künstlers in Berlin durchgeführt. Sie lehrt Geographie und multidisziplinäre Kunstpraxis am Institut für Architekturbezogene Kunst (IAK) der Technischen Universität Braunschweig und beendet derzeit ihre Promotion in Geographie und Umwelt an der Oxford University.

Campus 2016


Technosphärenwissen: