Berlin Mondiale: Mein Garten ist Dein Garten

Haus Leo-Bewohner*innen und HKW-Mitarbeiter*innen bauen einen urbanen Nutzgarten

Prinzessinnengärten, Berlin-Kreuzberg 2012 | Foto: Marco Clausen / Prinzessinnengarten

Prinzessinnengärten, Berlin-Kreuzberg 2012 | Foto: Marco Clausen / Prinzessinnengarten

„Mein Haus ist Dein Haus“ – in Lateinamerika werden Gäste mit dem Spruch „mi casa es tu casa“ willkommen geheißen. Unter diesem Motto öffnen die Flüchtlingsunterkunft Haus Leo und das HKW seit Herbst 2014 füreinander die Türen.

Im Frühling 2015 legen geflüchtete Familien und HKW-Mitarbeiter*innen einen Nutzgarten an. Welches Saatgut angebaut wird, das entscheiden die Familien selbst – z.B. Gemüsesorten, die in ihren Herkunftsländern Syrien, Tschetschenien, Somalia, Irak, Iran und Afghanistan von Bedeutung sind. Aus einer ungenutzten Fläche entsteht so ein Garten für aktuelle und künftige Bewohner*innen und Nachbar*innen. Partner dieses Projektes sind die Prinzessinnengärten, die bereits 2011 bei „Über Lebenskunst“ mitwirkten und im HKW die Dachterrasse und den Ostgarten bestellen.

Mehr Informationen unter: www.berlin-mondiale.de

Berlin Mondiale ist ein Projekt des Rates für die Künste Berlin in Kooperation mit dem Kulturnetzwerk Neukölln e. V. mit beratender Unterstützung des Flüchtlingsrats Berlin e. V., gefördert vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung.
Haus Leo, Wohnen für Flüchtlinge ist ein Projekt der Berliner Stadtmission. Partner von „Mein Garten ist Dein Garten“ sind die Prinzessinnengärten.