2. Preis: Ariha on the Move

Linda Havenstein

Ariha on the Move | © Linda Havenstein

Ariha on the Move | © Linda Havenstein

Ariha on the Move erzählt die fiktive Geschichte einer Gemeinde, die sich aufgrund der Klimazonenverschiebung entschließt, als gesamte Kleinstadt umzuziehen. Rund um den Themenkomplex "Planung in eine Zukunft des sich ändernden Klimas" wird ein interaktives Angebot in Form von Karten, einer Live-Kameraschaltung und vielem mehr erstellt. Das zeitgenössische Format ermöglicht es den Nutzern zudem, die Utopie, die in der Zukunft spielt, als ein Szenario der Gegenwart anzunehmen und die entscheidende Frage zu stellen: Wie kann der Mensch mit seiner Rolle als geologischer Faktor umgehen.

Link zum Projekt

Die Jury:Ariha on the Move ist eine gelungene Melange aus Fiktion und wissenschaftlich fundierter Reportage. Die Webplattform veranschaulicht ein anthropozänes Klimaphänomen und seine soziale Folgen kenntnisreich und auf der Basis zahlreicher Fakten. Gleichzeitig schafft Linda Havenstein mit Ariha on the Move eine Art Web basierter ‚Dokusoap‘, die das Schicksal der kleinen Gemeinde Ariha in den Mittelpunkt stellt."

Linda Havenstein lebt und arbeitet als freiberufliche Medien-Künstlerin in Berlin. Neben einem Schwerpunkt in Video und Installation arbeitet sie mit einer Vielzahl an Medien und Ansätzen. Ihre Arbeiten wurden weltweit auf Ausstellungen gezeigt, z.B. im Aomori Contemporary Art Centre, der New York Hall of Science und im Kunstraum Bethanien.