Disciplinarities

Anthropocene Campus | ©Sera Cakal

Anthropocene Campus | ©Sera Cakal

Präsentiert von Bronislaw Szerszynski

Wo das Anthropozän die Abgrenzung zwischen Erdprozessen und Menschheitsgeschichte verwischt, regt es uns zum Erlernen neuer Gewohnheiten und Praktiken der Wissensproduktion an. Bronislaw Szerszynski fragt, was es heißt, etwas zu »wissen«, und dass das Wissen im und über das Anthropozän wesentlich mit Problemen des Nichtwissens verschiedenster Art zu tun hat. Er experimentiert mit »transdisziplinären«, bisweilen sogar »nicht-disziplinären« Kombinationen von Wissens-Fertigkeiten – nicht um disziplinäre Gründlichkeit aufzugeben, sondern um sie besser nutzbar zu machen.

Entwickelt von Bronislaw Szerszynski (Department of Sociology, Lancaster University), Mark Lawrence (Institute for Advanced Sustainability Science, Potsdam) and Wolfgang Schäffner (Cluster of Excellence “Image—Knowledge—Gestaltung. An Interdisciplinary Laboratory,” Humboldt-Universität zu Berlin). Weiterführende Informationen zum Campus Seminar “Disciplinarities” finden Sie hier.

Aufzeichnung: Video / Audio