Internationaler Literaturpreis - Haus der Kulturen der Welt 2012


01. Januar 2012 - 31. Dezember 2012

Internationaler Literaturpreis 2012 | Die Preisträger: Mircea Cărtărescu, Gerhardt Csejka und Ferdinand Leopold | Foto: Marcus Lieberenz

Internationaler Literaturpreis 2012 | Die Preisträger: Mircea Cărtărescu, Gerhardt Csejka und Ferdinand Leopold | Foto: Marcus Lieberenz

Internationaler Literaturpreis 2012 | Preisträger und Jury | Foto: Marcus Lieberenz

Internationaler Literaturpreis 2012 | Preisträger und Jury | Foto: Marcus Lieberenz

Der INTERNATIONALE LITERATURPREIS – HAUS DER KULTUREN DER WELT 2012 ging im vierten Jahr an den rumänischen Autor Mircea Cărtărescu für den Roman ‚Der Körper‘ (Paul Zsolnay Verlag 2011) sowie an die Übersetzer Gerhardt Csejka und Ferdinand Leopold für ihre gemeinsame deutsche Erstübersetzung aus dem Rumänischen.

„Dem rumänischen Autor Mircea Cărtărescu ist mit ‚Der Körper’ ein fulminanter Roman und sprachlich elektrisierendes Kunstwerk von seltener Intensität und Leuchtkraft gelungen. Die Selbsterkundung des Ich-Erzählers Mircea wird zur Welterkundung und breitet ein literarisch vernetztes Denken aus, das kleinste und größte Elemente der Existenz zusammenführt, das Denken und Sprechen in neuronaler Metaphorik mit dem Kosmos verwebt. ‚Der Körper’ gleicht einem grellbunten Kaleidoskop aus Bewusstseinssplittern und Kindheitserinnerungen, familiengeschichtlichen Episoden und Bildern des unter Ceauşescu in großen Teilen zerstörten Bukarests, aus politischen Momentaufnahmen seiner Herrschaftszeit und phantastischen, elektrisierenden Gedankenflügen.

Gerhardt Csejka und Ferdinand Leopold haben den bilderreichen, aberwitzig surrealen Stil des Buches und die innovative Sprachpotenz dieses faszinierenden Textgewebes meisterhaft ins Deutsche übertragen, indem sie die eigene Imaginationskraft der deutschen Sprache neu und schöpferisch ausloteten.“, begründete die Jury Ihre Entscheidung für „die drei Sprachkünstler“.
Ausführliche Begründungen der Jury: zum Autor / zu den Übersetzern

Die Nominierten der Shortlist 2012 wurden am 24. April 2012 bekannt gegeben. Die Jury wählte den Titel ‚Der Körper‘ aus über 140 eingereichten Titeln aus. Beteiligt hatten sich 70 Verlage mit Titeln von Autoren aus 50 Ländern, übersetzt aus 30 Sprachen.

Die Preisverleihung an Mircea Cărtărescu, Gerhardt Csejka und Ferdinand Leopold fand am 6. Juni 2012 in Anwesenheit der Preisträger im Haus der Kulturen der Welt statt. Die Laudatio verlas der Juror Kersten Knipp. Mit einer Festrede setzte Peter Esterházy inhaltlich prägnante Akzente; durch den Abend und das Gespräch mit Juroren und Preisträgern führte Sigrid Löffler; die Schauspielerin Nina Petri las aus dem prämierten Werk.