Festiwalla 2011

JugendTheaterFestival
Do, 20. Oktober 2011 — Sa, 22. Oktober 2011

Jugendliche des JugendtheaterBüros Berlin-Moabit | © Evy Schubert

Jugendliche des JugendtheaterBüros Berlin-Moabit | © Evy Schubert

Probe zu

Probe zu "Hass und Liebe" | Foto: Alexandra Thoma

Fotoshooting mit Festiwalla -Teilnehmerin | © Anne Weingarten

Fotoshooting mit Festiwalla -Teilnehmerin | © Anne Weingarten

KulTür auf! für das erste interaktive JugendTheaterFestival von und für Jugendliche im Haus der Kulturen der Welt vom 20. – 22. Oktober 2011. Das FESTIWALLA wurde von Jugendlichen selbst organisiert und bespielt und soll weitere Jugendliche und Interessierte gleichermaßen ansprechen.

Mit insgesamt 45 Veranstaltungen, darunter Theater, Performances, Workshops, Filme, Ausstellungen, einer Juliano MerKhamis-Gedenkveranstaltung, einem politischen und zukunftsweisenden ZUGANGspanel, einer bunten und lauten ZUGANGsParade und einem Abschlusskonzert bot das FESTIWALLA ein buntes Programm zum Mitmachen rund um das Thema ZUGANG: KulTür auf! und zeigte Innenansichten in eine Jugendkultur, wie sie bisher noch nicht auf den etablierten Bühnen zu sehen war.

YALLA YALLA FESTIWALLA: Hier trifft „Kiezcouture“ auf „Goldene Mitte“, „Bunte Zellen“ auf „Göttliche Samen“. Hier begegnen Sie „Faust in da City“, begeben sich auf eine „Mission Impossible“ oder gehen „Wege der Freiheit“, machen mit beim „Reclaim the Building“, erfahren mehr über das Leben in der „Social Box“, das Schicksal einer Muslima in „Keiner hat mich gefragt!“ oder hören „Gaza Monologe“. Auf dem FESTIWALLA schließen Sie Bekanntschaft mit „Türken Sam“, begeben sich auf die Suche nach „Identität“, lassen sich mitreißen von „Hass und Liebe“ und werden Teil der generationenübergreifenden Tanzperformance „Stolzenhagen Moves/Ponderosa e.V.“. „Ick gloob, ich bin im falschen Film“ - keineswegs - Sie sind beim FESTIWALLA.

Eine Veranstaltung des JugendtheaterBüros der Initiative Grenzen-Los! e. V. mit Unterstützung des Hauses der Kulturen der Welt