Era uma vez, Filmstill, © Promo
Gilberto Gil, © Priscila Azul

Do., 12. November 2009 — So., 22. November 2009

Première Brasil 2009

Filmfestival

Eine aktuelle Auswahl einer der spannendsten Sektionen des Internationalen Filmfestivals von Rio aus den letzten beiden Jahren: Première Brasil ist das Herz des Wettbewerbs und das globale „Schaufenster“ für das gegenwärtige brasilianische Kino. Allein 2008 wurden dort 64 neue Produktionen präsentiert.

Brasilianische Filme erregen wieder Aufsehen auf allen wichtigen internationalen Festivals. Es ist nicht so sehr der betont rebellische Charakter wie in den 60er- und 70er-Jahren, heute ist es das breite Spektrum an Ausdrucksformen, sind es außergewöhnliche Stoffe und hohe künstlerische Qualität der Produktionen, die den Film aus Brasilien erfolgreich machen. Acht Filmentdeckungen werden in dieser Retrospektive gezeigt, von der Favela-Adaption des Romeo und Julia-Motivs über Musikdokumentationen bis zum Porträt des Geschäfts mit dem Körper. Gespräche mit Regisseuren und der Leiterin des Festivals do Rio, Ilda Santiago, informieren über das sehr lebendige brasilianische Filmschaffen. Und natürlich ist die Musik aus den Filmen auch bei Partys zu hören.
Zum Schluss betritt Gilberto Gil mit seinem „String Concert“ die Bühne im Haus der Kulturen der Welt, das eine der wenigen Stationen seiner Europatournee ist.

In Kooperation mit dem Rio de Janeiro International Film Festival.

Mit freundlicher Unterstützung von:
Secretaria do Audiovisual - Kulturministerium von Brasilien, Aussenministerium von Brasilien, Brasilianische Botschaft in Berlin

Mit Dank an:
Conspiração Filmes, Bananeira Filmes, Elle Driver, Vereda Filmes, Videofilmes, Figa Filmes, Casa de Criação Cinema
Silvio Darin – Secretário do Audiovisual
Paula Alves de Souza – Itamaraty
Everton Vieira Vargas – Botschafter Brasiliens in Berlin
Gustavo de Sá - Kulturattaché Brasiliens in Berlin
Ingrid Starke – ICBRA