Yoko Tawada

Die Schriftstellerin Yoko Tawada schreibt sowohl auf Deutsch als auch auf Japanisch und studierte Literaturwissenschaft in Tokio und Hamburg, bevor sie in Zürich promovierte. Ihr Roman Sendboten-o-te erschien 2018 in deutscher Übersetzung. Für ihr Werk wurde Yoko Tawada unter anderem mit dem Kleist-Preis (2016), der Goethe-Medaille (2005) und dem Tanizaki-Junichiro-Literaturpreis (2003) ausgezeichnet und gehört seit 2016 neben weiteren Mitgliedschaften u.a. dem PEN-Zentrum Deutschland an.

Stand: Oktober 2019

Veranstaltungen: