Beate Söntgen

Beate Söntgen ist Professorin für Kunstgeschichte und wirkte von 2012 bis 2019 als Vizepräsidentin für Forschung und Humanities im Präsidium der Leuphana Universität Lüneburg. Sie leitet den Forschungsschwerpunkt Kulturen der Kritik und zusammen mit Susanne Leeb das Forschungsprogramm PriMus – Promovieren im Museum. 2003 bis 2011 lehrte Söntgen Kunstgeschichte an der Ruhr-Universität Bochum und leitete mit Ulrike Groos das Postgraduiertenprogramm Kunstkritik und kuratorisches Wissen. 2002 und 2003 war sie Laurenz-Professorin für zeitgenössische Kunst an der Universität Basel, Schweiz. Beate Söntgen gehört dem redaktionellen Beirat der Texte zur Kunst und dem Kuratorium der Volkswagenstiftung an. Ihr publizistisches Werk umfasst mehrere Bücher zu moderner und zeitgenössischer Kunst, Kunsttheorie und Kunstkritik.

Stand: November 2019

Veranstaltungen: