Alia Rayyan

Alia Rayyan hat einen MA-Abschluss in internationaler Politik mit den Schwerpunkten Nahost, Soziologie und Kunstgeschichte von der Universität Hamburg und der School of Oriental and African Studies – University of London. Sie arbeitete als Kuratorin, Journalistin, Lehrende und Kulturmanagerin in Berlin, Beirut, Amman und Ramallah. Rayyan ist Mitgründerin der Zeitschrift Bidoun für Gegenwartskunst aus der MENA Region und leitete die Al Hoash Gallery in Jerusalem von 2013 bis 2016, wo sie urbane Interventionen entwickelte, um den spezifischen Gegebenheiten der Palästinenser*innen im öffentlichen Raum in Jerusalem zu begegnen. Derzeit ist Alia Rayyan Doktorandin an der Graduiertenschule Kulturen der Kritik der Leuphana Universität Lüneburg.

Stand: November 2019

Veranstaltungen: