Ulrike Ottinger

Ulrike Ottinger ist Künstlerin und Filmemacherin. Von 1962 bis 1968 lebte sie in Paris, wo sie im Atelier von Johnny Friedlaender in Radiertechniken ausgebildet wurde und Vorlesungen an der Sorbonne bei Claude Lévi-Strauss, Louis Althusser und Pierre Bourdieu über Kunstgeschichte, Religionswissenschaften und Ethnologie besuchte. Ihre Arbeiten waren Teil zahlreicher großer Kunstausstellungen. Sie wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, u.a. erhielt sie 2011 den Hannah-Höch-Preis der Stadt Berlin für ein hervorragendes künstlerisches Lebenswerk.

Stand: Oktober 2019

Veranstaltungen: