The Otolith Group

The Otolith Group ist ein von Kodwo Eshun und Anjalika Sagar 2002 in London gegründetes Künstler*innenkollektiv. Ihre künstlerische Praxis des Post-Cinema umfasst Bewegtbild, Audioarbeiten, Performances und Installationen. Die Gruppe setzt afro- und asiatisch-diasporische Futurismen ein, um die zeitlichen Anomalien und anthropischen Inversionen zu untersuchen, die durch das Zusammenlaufen von auf Rassismus basierendem Kapitalismus und Klimakrise entstehen.

Stand: August 2020

Veranstaltungen: