Olaf Nicolai

Olaf Nicolai studierte Literatur- und Sprachwissenschaft in Leipzig, Wien sowie Budapest. Seine künstlerischen Arbeiten und Projekte wurden in zahlreichen internationalen Einzelausstellungen gezeigt, zuletzt der Kunsthalle Wien (2018), Taxispalais Innsbruck (2016), und dem Deutschen Pavilion der 56. Biennale von Venedig (2015). Seine Arbeiten wurden u. a. mit dem Kunstpreis der Stadt Wolfsburg sowie Stipendien der Villa Aurora/ Los Angeles, am PS1 New York oder in der Villa Massimo ausgezeichnet. 2017 erhielt er für seinen Beitrag In the woods there is a bird... zur DOCUMENTA 14 den Karl-Sczuka-Preis für Radiokunst. 2018 erhielt er den Wilhelm-Loth-Preis der Stadt Darmstadt. Gegenwärtig lebt und arbeitet Olaf Nicolai in Berlin.

Stand: Mai 2019

Veranstaltungen: