Doreen Mende

Doreen Mende arbeitet als freie Kuratorin und Theoretikerin an der Entwicklung eines Vokabulars für die Artikulation geopolitischer Lesarten zeitgenössischer Ausstellungspraxen in Bezug auf Wissensprozesse, Archivmetabolismen, unbearbeitete Geschichten und Kunst- und Darstellungspolitiken im 21. Jahrhundert. Seit September 2015 ist sie Leiterin und Professorin des recherchebasierten Masterstudiengangs CCC zur Praxis und Theorie des Kuratorischen in raumbezogenen und technopolitischen Konstellationen an der Genfer Kunst- und Designhochschule HEAD – Genève. Außerdem ist sie assoziiertes Mitglied im Lehrkörper des Dutch Art Institute. Mende lebt in Berlin und Genf.

Stand: Mai 2019

Veranstaltungen: