Marian Kaiser

Marian Kaiser ist Autor, Medientheoretiker und Kurator. Er studierte Medientheorie und Mediengeschichte, Literatur, Philosophie und Südostasien-Studien an der Humboldt-Universität zu Berlin und hat in Berlin, Dresden, Yogyakarta und Gießen unterrichtet. Zurzeit schreibt er über psychiatrische Aufzeichnungsverfahren in kolonialen Situationen und ihre Auswirkungen auf die Theorieproduktion des 20. Jahrhunderts. Darüber hinaus ist er als Filmautor tätig und arbeitet regelmäßig mit Hannah Hurtzig an der Entwicklung dialog-basierter Performances und Installationen für die Mobile Akademie Berlin. Mit Dimitri Kaufmann betreibt er The Category, ein Skriptorium für das 21. Jahrhundert. Mit dem Landschaftsmaler und Koch Hannes Bröcker, dem Mechaniker für algorithmische Sehnsüchte Jonas Loh und der Künstlerin und Königin der Klebrigen Breie, Claude Schötz, hat er MEHL gegründet, ein Kunstkollektiv mit Dinner Service, das sich auf konkretes Fabulieren und synthetische Theorie spezialisiert hat. Seine neueste Publikation, James Hoff in Conversation with Marian Kaiser, ist soeben in der Buchreihe “ ” bei NERO erschienen.

Stand: Januar 2019

Veranstaltungen: