Fr 24.–So 26.09.: Sperrungen und Verkehrseinschränkungen rund ums HKW. Mehr...

Tom Holert

Tom Holert arbeitet als Kunsthistoriker, Autor, Kuratorund Künstler in Berlin. 2015 gründete er mit anderen das Harun Farocki Institut in Berlin. Für BAK (Basis voor actuele Kunst), Utrecht kuratierte er 2016 Learning Laboratories: Architecture, Instructional Technology, and the Social Production of Pedagogical Space Around 1970; in Zusammenarbeit mit Anselm Franke entstand 2018 die Ausstellung Neolithische Kindheit. Kunst in einer falschen Gegenwart, ca. 1930 im HKW. Jüngere Buchveröffentlichungen sind Knowledge Beside Itself. Contemporary Art’s Epistemic Politics (im Druck, 2020); Marion von Osten. Once We Were Artists (2017, mit Maria Hlavajova), Troubling Research. Performing Knowledge in the Arts (2014, mit Johanna Schaffer et al.) und Übergriffe. Zustände und Zuständigkeiten der Gegenwartskunst (2014).

Stand: November 2019

Projekte:

Bildungsschock
Lernen, Politik und Architektur in den 1960er und 1970er Jahren
Do, 1. April 2021 — So, 11. Juli 2021

Veranstaltungen: