Amin Husain

Amin Husain kombiniert in seinen Projekten Forschung, Ästhetik und Aktivismus. Der Künstler und Organisator studierte Philosophie, Politologie und Jura. Fünf Jahre lang praktizierte er Recht, bevor er sich ganz der Kunst verschrieb. Husain lehrt zu Kunst, Aktivismus und dem strategischen Einsatz von Medien. Er publiziert in verschiedenen Magazinen. Zusammen mit Nitasha Dhillon gründete er die aus der Occupy-Bewegung entstandene Theoriezeitschrift Tidal: Occupy Theory, Occupy Strategy, das Kollektiv MTL für Theorie, Wissenschaft, Ästhetik und Organisation in der künstlerischen Praxis, die Global Ultra Luxury Faction als Flügel für direkte Aktion der Gulf Labor Artist Coalition, die Direct Action Front for Palestine und zuletzt Decolonize This Place in New York.

Stand: November 2019

Veranstaltungen: