Paz Guevara

Paz Guevara arbeitet als Kuratorin, Forscherin und Autorin und ist am HKW-Langzeitprojekt Kanon-Fragen beteiligt. In diesem Kontext kuratiert sie gegenwärtig Afro-Sonic Mapping (2019) und hat die Ausstellung Parapolitik (2018) co-kuratiert. Für Past Disquiet trug sie Forschungen zu Künstler*innen bei, die Teil der Solidaritätsbewegung waren, und und gestaltete die Konferenzprogramme A History of Limits (2016), Love and Ethnology (2019) und De-Centering Narratives (2019) mit. 2011 und 2013 war sie Co-Kuratorin des lateinamerikanischen Pavillons der Venedig-Biennale.

Stand: Oktober 2019

Veranstaltungen: