Pressemitteilung vom 09.07.2021

HKW: Sommerfestival "21 Sunsets" - Das Literaturprogramm

21 Sunsets
Konzerte, Kino, Literatur
Open Air auf der Dachterrasse
(keine Regenvariante)
15.7.-15.8.2021

Tickets: Konzerte 10/8 €, Literatur 5/3 €, Film 5/3 €. Keine Kombi-Tickets. Abendkasse nur Restkarten. Kartenvorverkauf ab dem 16. Juni auf hkw.de/tickets

Open Air Festival 20 Sunsets – Konzerte, Kino, Literatur

Das Literaturprogramm:

Im Rahmen des Open Air-Festivals 21 Sunsets lädt das HKW mit einem Literaturprogramm aus Lesungen, Performances und Listening Sessions zur gemeinsamen Erfahrung von Text und Ton ein.

Do, 15. Juli, 20:30h
Die Politiker
Lesung
Von und mit Wolfram Lotz, Nele Stuhler und Irina Sulaver
Auf Deutsch
„Die Politiker sagen:
Durch diese Welt geht ein Riss
der nicht zu kitten ist
und dazwischen ist Dings
Dazwischen ist nichts“

Wie auf zwei Kreuzfahrtschiffe kurz vor der Kollision blickt man von der Dachterrasse des HKW auf Kanzleramt und Reichstagsgebäude. Hier, am Rand des Regierungsviertels stellt der Dramatiker und Lyriker Wolfram Lotz seinen Sprechtext Die Politiker in den politischen Hochsommer. Als abendliches Selbstgespräch am offenen Fenster, als komisches Mantra und hemmungsloses Sprachspiel, als zarte Anrufung und quälende Endlosschleife lässt der Text die Erwartungen an Die Politiker mit dem Privaten kollidieren. Und am Ende dämmert es: Die Politiker, das sind wir selbst.
Mit dem Autor Wolfram Lotz, der Schauspielerin Irina Sulaver und der Performerin, Regisseurin und Autorin Nele Stuhler

So, 18. Juli 2021, 20:30h
Poetry meets Soul
Lesung und Musik
Mit Jumoke Adeyanju, Baloji, Ana Lucão & Melanelle, Wayne Snow, Anja Saleh und Amira Zarari
Auf Deutsch, Englisch und Französisch
Sprache trifft auf Klang, Lyrik auf Musik, Poesie auf Soul: Quer durch die Disziplinen, Künste, Genres und Sprachen setzt dieser Abend neue Potenziale im Miteinander von Wort und Ton frei, kreative Reibungen entstehen ebenso wie überraschende Synergieeffekte. Die von Kuratorin und Künstlerin Jumoke Adeyanju organisierte Veranstaltungsreihe Poetry Meets ist ein internationales, mehrsprachiges Community-Event, das visuelle Kunst und Film, Spoken Word, DJs und Musiker*innen und lyrisch begabte MCs aus Berlin und darüber hinaus präsentiert.
Auf unterschiedlichen Bühnen der Stadt beheimatet, verbindet die Reihe nun auf der Dachterrasse des HKW die Intimität von Rhythm and Blues und die Poesie des Jazz. Künstler*innen wie der Rapper und Filmemacher Baloji, der Musiker Wayne Snow oder die Spoken-Word-Künstlerin Amira Zarari nutzen Worte und Musik, um zu empowern, zu heilen und die Kraft des Zusammenkommens zu zelebrieren.
Kuratiert von Jumoke Adeyanju

Do, 22. Juli 2021, 19:30h
WUNDER / DNA
Szenische Lesung & Konzert
Mit Enis Maci, Rosaceae, Zeynep Bozbay und Rosa Lembeck
Auf Deutsch
Der Körper als Wunder und Wunde – Enis Macis Text WUNDER ist ein Versuch über das Abweichlerische und das Bruchstückhafte, über Krankheit und Trost, über Rituale und über das Glauben. Die acht Tracks auf DNA, Rosaceaes dritter LP, oszillieren zwischen Elegie und Clubsound. In dieser beunruhigenden Meditation über Terror, Widerstand und Haltung treffen ungestüme Rhythmen und harte Kickdrums, Einflüsse aus Noise, Ambient und Gabber auf Textsamples, in denen etwa Überlebende des Genozids an der jesidischen Bevölkerung zu Wort kommen. Der Titel des Albums spielt auf Anna Campbell an, die sich den kurdischen Frauenverteidigungseinheiten in Rojava anschloss und im Kampf um Afrîn fiel. Von ihr heißt es, Widerstand sei »in ihrer DNA« gewesen.
WUNDER / DNA ist ein Abend, an dem sich das Weltliche und das Mystische, die Masse und die Einzelne begegnen. Die Brücke zwischen diesen beiden Arbeiten ist nicht zuletzt: der konkrete Körper, der sich ins Feld wirft.
Mit der Autorin Enis Maci, den Schauspielerinnen Zeynep Bozbay und Rosa Lembeck und Musik von Rosaceae.
In Kooperation mit Das Wetter.

So, 25. Juli 2021, 19:30 Uhr
Erinnerung und Beton
Lesung
Mit Abdalrahman Alqalaq, Milad Khawam, Sam Zamrik
Auf Deutsch, Englisch, Arabisch
Beton steht für Sicherheit und Zuhause, aber auch für Angst und Schwere. In den Texten der beiden junge Autoren aus Damaskus, Abdalrahman Alqalaq und Sam Zamrik geht es immer wieder um den Baustoff aus Zement, Sand und Wasser. Es geht um Beton in Syrien, Beton in Deutschland und den Beton der Erinnerung. Die Dichter finden vertraute Themen und Motive in den Gedichten des anderen, lesen aus ihren Texten und tauschen sich an diesem mehrsprachigen Abend in einer literarisch-musikalischen Performance aus. Was wiegen die Worte, die Beton als Mittel der Erinnerung untersuchen?
Mit den Dichtern Abdalrahman Alqalaq und Sam Zamrik und dem Musiker Milad Khawam
Kuratiert von Weiter Schreiben in Kooperation mit dem Haus der Kulturen der Welt.
Weiter Schreiben ist ein Projekt von WIR MACHEN DAS / wearedoingit e.V. in Kooperation mit dem Deutschen Literaturfonds, der Allianz Kulturstiftung und der Fondation Jan Michalski.

Do, 29. Juli 2021, 19:30h
Lesung
Mit Asal Dardan, Annett Gröschner und Miryam Schellbach
Auf Deutsch
Aktuelle Informationen: hkw.de/21sunsets

Sa, 07. August 2021, 19:30h
Kantstraße: Fragments of a Street
Listening Session
Mit dem Flaneur Magazine und Gästen
Auf Deutsch und English
Straßen sind von innen immer größer als von außen. Das Flaneur Magazine nimmt das Publikum mit zu verborgenen Ecken der Kantstraße im Berliner Westen. Lesungen, Musikaufnahmen und Performances legen unsichtbare Schichten der Straße frei. Auf den ersten Blick scheinen diese Geschichten, Stimmen und Ereignisse kaum etwas miteinander zu tun zu haben, dabei wohnt gerade ihrem Miteinander ein Muster inne, das Gegenerzählungen kanonisierten Mehrheitsnarrativen entgegenstellt: Es geht um einen Autor aus Teheran, der in verschiedenen Zeitzonen lebt; eine Gedenktafel, die an eine frühe Feministin erinnert, dabei aber einen Teil der Geschichte unerzählt lässt; die vergessene Geschichte des kommunistischen Widerstandes im Frauengefängnis oder den Traum einer Holocaustüberlebenden vom Fliegen.
Während des auditiven Spaziergangs durch die Kantstraße mischen sich andere Städte und Zeiten in die Gegenwart vor Ort: die Fabeln des Geistermonats in Taipeh und der Schleier des Todes in den Straßen Moskaus, eine Athener Vollmondnacht und der Luna Park in New York.
Diese Geschichten der Kantstraße sind eine Fortsetzung der letztjährigen Listening Session bei 20 Sunsets und stellen neue ungeahnte Zusammenhänge her. Die Audio-Performance reflektiert das Fragmenthafte der Erzählungen.
Mit Grashina Gabelmann, Natasha Lennard, Elliott McKee, Ricarda Messner, Wouter Rentema, Tanasgol Sabbagh, Fabian Saul, Senthuran Varatharajah, Yukari Aotani und anderen
In Kooperation mit dem Flaneur Magazine

Mi, 11. August 2021, 19:30h
What's that Noise?
Listening Session
Mit Sandhya Daemgen, DJ Samira u. a.
Auf Englisch
Musikgeschichte anders erzählt: What’s That Noise? ist eine atmosphärische Listening Session, die mit Live-Musik, Geschichten und Recordings Künstlerinnen der Vergangenheit würdigt. Die Musikerin und Kuratorin Sandhya Daemgen erzählt die Geschichten von Frauen, die musikalische und gesellschaftliche Grenzen überschritten und bislang viel zu wenig gehört wurden. Die von Sandhya Daemgen initiierte Reihe What’s That Noise? findet seit 2015 an unterschiedlichen Veranstaltungsorten für Performance, Musik und Kunst statt – und ist sowohl Forschungsprojekt, Radiosendung, eine musikalische Performanceserie wie auch ein Listening Workshop, der gemeinsames Zuhören erprobt.
Kuratiert von Sandhya Daemgen

Do, 12. August 2021, 19:30h
Es kann nur besser werden
Lesung und Musik
Mit Paulina Czienskowski, Enrico Ippolito, Nazanin Noori, Nele Stuhler, Jakob Nolte u. a.
Auf Deutsch
Lesungen ohne Musik, Lesungen mit Musik, Musik ohne Lesung – anything goes. Wie jede Ausgabe des unabhängigen Kulturmagazins Das Wetter versammelt dieser Abend Künstler*innen aus unterschiedlichen Sparten. Es wird: eine Wundertüte!
Mit Paulina Czienskowski, Enrico Ippolito, Jakob Nolte, Nazanin Noori, Nele Stuhler u. a
Kuratiert von Das Wetter

An der Spreeseite des HKW lädt das Restaurant Weltwirtschaft zu Speisen und Getränken. Am Kiosk auf der Dachterrasse und am Spreepavillon gibt es außerdem Speisen und Getränke zum Mitnehmen. Täglich ab 11 Uhr. Informationen zu Menu und Programm: weltwirtschaft.berlin

ALLE VERANSTALTUNGEN FINDEN OPEN AIR STATT

DAS GESAMTE PROGRAMM: hkw.de/21sunsets

WETTERPROGNOSE jeweils am Veranstaltungstag ab 14h auf hkw.de/21sunsets

PLATZAUSLASTUNG entsprechend den geltenden Hygienebestimmungen. Bitte beachten Sie die eingeschränkten Sitzmöglichkeiten. Ausschließlich Sitzplätze, keine Stehplätze.

BESUCHERINFORMATIONEN: hkw.de/besuch

Pressefotos zum Download: hkw.de/pressefotos

Akkreditierung unter

Das Haus der Kulturen der Welt wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und dem Auswärtigen Amt.

Pressekontakt:
Haus der Kulturen der Welt
Jan Trautmann
Leitung Presse und PR
John-Foster-Dulles-Allee 10
10557 Berlin
phone +49 (0)30 39787-192
mail presse@hkw.de
www.hkw.de