Sa 21.09.: Sperrungen und Verkehrseinschränkungen rund ums HKW. Mehr…

Pressemitteilung vom 03.05.2018

10. Internationaler Literaturpreis wird am 28.6.2018 verliehen. Bekanntgabe der Shortlist am 23.5.2018, Haus der Kulturen der Welt

10. Internationaler Literaturpreis

10. Internationaler Literaturpreis – Haus der Kulturen der Welt 2018
Bekanntgabe Shortlist: 23.5.
Bekanntgabe Preisträger-Duo: 12.6.

Das Fest: Do, 28.6. ab 18h, Preisverleihung 21.30h
Vor dem Fest: Do, 28.6. ab 16h
Veranstaltung öffentlich, Eintritt frei

Herausragende Erzählliteratur in hervorragender Übersetzung – auch in seinem zehnten Jahr versammelt der vom HKW gemeinsam mit der Stiftung Elementarteilchen verliehene Internationale Literaturpreis Bücher in deutscher Erstübersetzung aus allen Ländern der Welt. Ausgezeichnet werden Autor_in und Übersetzer_in. Das Duo wird aus den sechs nominierten Büchern der Shortlist ermittelt. Der Preis ist mit 35 000 Euro dotiert, 20 000 erhält der/die Autor_in, 15 000 der/die Übersetzer_in. Der Internationale Literaturpreis gehört zu den höchst dotierten Preisen für internationale Literatur und deren Übersetzung in Deutschland. Einzigartig ist die gemeinsame Ehrung von Autor_in und Übersetzer_in.

Bernd Scherer, Intendant des HKW: „Die internationalen Literaturen schärfen den Blick für Zusammenhänge, die jenseits der engen eigenen Bezugswelten liegen, die erzählende Vervielfältigung spielt in Zeiten wiedererstarkender Nationalismen eine wichtige Rolle. Der Internationale Literaturpreis fördert seit zehn Jahren diese Pluralisierung der Literaturen und Denkhorizonte. Wir setzen uns dabei in immer neuen Formen mit dem Literarischen in seinen gegenwärtigen Ausprägungen auseinander. In diesem Jahr beziehen wir u.a. in unserem Programm ein, was von vielen Menschen in sehr unterschiedlichen Zusammenhängen praktiziert wird: das Lesen in Lesekreisen.“

Derzeit erarbeitet die Jury eine Shortlist aus sechs Titeln, die am 23. Mai veröffentlicht wird. Am 12. Juni erfolgt die Bekanntgabe des Preisträger-Duos. Katy Derbyshire, Tobias Lehmkuhl, Daniel Medin und Daniela Seel haben im Preisjahr 2018 die Arbeit in der Jury neu aufgenommen. Sie lesen und bewerten zusammen mit Verena Auffermann, Frank Heibert und Jens Hillje.

Das Fest, 28. Juni ab 18h

Das Fest zum Internationalen Literaturpreis 2018 bringt am 28. Juni Texte und Menschen zusammen. Die Autor_innen und Übersetzer_innen der Shortlist, die Juror_innen sowie die Preisträger_innen treten an diesem Tag mit dem Publikum in Austausch: Sie lesen und kommentieren, breiten Materialien aus zu Diskussion und Gespräch. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Festes um 21.30h statt.

Vor dem Fest, 28. Juni ab 16h

Gemeinsam liest es sich anders, das zeigen Vor dem Fest sechs Lesegruppen. Sie präsentieren ihre Leseeinblicke in die sechs Bücher der Shortlist im Dialog mit Autor_innen, den Übersetzer_innen und dem Publikum: Ein kollektiver Austausch nicht nur zu Macharten, sondern auch zu Lesarten von Literatur.

Epitext, der Blog zum Internationalen Literaturpreis, veröffentlicht Texte zu Texten und multimediale Kommentare zum Geschehen rund um den Internationalen Literaturpreis: epitext.hkw.de

Weitere Informationen unter hkw.de/literaturpreis

Kontakt für Verlage:

Der Internationale Literaturpreis wird verliehen vom Haus der Kulturen der Welt mit der Stiftung Elementarteilchen.

In Kooperation mit dem Literarischen Colloquium Berlin (LCB), dem Verband deutschsprachiger Übersetzer literarischer und wissenschaftlicher Werke (VdÜ), der Kurt Wolff Stiftung (KWS), der Buchhandlung ocelot und Kulturkaufhaus Dussmann, präsentiert von Deutsche Welle, taz und FluxFM

Das Haus der Kulturen der Welt wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie durch das Auswärtige Amt.

Pressekontakt:
Anne Maier
Leitung Presse | Pressesprecherin
Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles-Allee 10
10557 Berlin
tel. +49 (0)30 397 87 – 153/196

www.hkw.de