Intendant Bernd Scherer zum Programm Januar/Februar

Wie prägen digitale Sprachen die Körper und Kulturen der Gegenwart? Wie konstruieren und kontrollieren sie Identitäten? Im Rahmen von Das Neue Alphabet erforscht das HKW bis 2021 gesellschaftliche Veränderungsprozesse. Mit den Opening Days beginnt dieses Abenteuer der Gegenwartsforschung. Auch in seinem 30. Jahr schafft das HKW damit durch die Verbindung von Künsten und Wissenschaften neue Ideen und Utopien. Praktisch zeigt sich das zum Auftakt des Bauhaus-Jubiläumsjahres: Angesichts der gegenwärtigen gesellschaftlichen Krise, der Bedrohung durch neonationalistische Strömungen befragen wir dessen gesellschaftliche Positionen. Aber auch die transmediale kreist um die Auswirkungen der Digitalität und wirft Fragen zur politischen Instrumentalisierung von Emotionen auf. Wir freuen uns auf einen stimulierenden Start ins neue Jahr!

HKW-Newsletter

Nichts mehr verpassen! Mit dem HKW-Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden und erhalten regelmäßig Informationen zu unserem Programm.
Zur Anmeldung

Das HKW wird gefördert von