Ceremony

23.10.—30.12.2022

Wir leben in den Ruinen des modernen und kolonialen Weltsystems, umgeben von den untoten Institutionen, die systemische Ungleichheit strukturieren, von Grenzregimen und Subjektformen. Diese untote Welt, die sich mit Gewalt gegen den Wandel stemmt in ihrer Weigerung zu sterben, muss nun zu Grabe getragen werden.

Mehr zum Projekt

Galerie – 4 Bilder

Ceremony

(Burial of an Undead World) Ausstellung, 23.10.–30.12.2022