Lebensformen

25.—27.4.2019

Kunst, Diskurs, Performance

Technologien bestimmen zunehmend, welche Existenzformen auf der Erde möglich sind. Sie umspannen und durchwirken die Welt von Satellitennetzwerken über häusliche Pflege- und Sorgearbeit bis hin zu sich selbstorganisierenden Bakterien. Dabei stellen die Technologien etablierte Welt- und Selbstbilder sowie die Wertevorstellungen gesellschaftlichen Zusammenlebens in Frage. Über drei Tage experimentiert Lebensformen zwischen Kunst und Diskurs mit der Gestaltung gegenwärtiger und zukünftiger Lebensformen. Mit welchen Strategien kann das Potenzial für Veränderung genutzt werden?

Mehr zum Projekt

Galerie – 15 Bilder

Lebensformen

Kunst, Diskurs, Performance 25.–27.04.2019