Audio – 0:06:00

Wohnen | Ergebnisse der Arbeitsgruppe moderiert von Chaghaf Howayek

Zivilgesellschaft 4.0 – Geflüchtete und digitale Selbstorganisation
Do 03. März – Sa 05. März 2016

Geflüchtete, Freiwillige, Aktivist*innen, Digitalentwickler*innen, Theoretiker*innen und Künstler*innen setzen sich zusammen und erörtern Tools and Strategien für die Selbstorganisation von Geflüchteten. Die Situation in Deutschland verändert sich dramatisch. Neue Herausforderungen entstehen. Was muss getan werden? Was ist für Empowerment und Selbstorganisation wichtig? In Arbeitsgruppen setzen sich geflüchtete und nicht geflüchtete Aktivist*innen und ihre Unterstützer*innen zusammen, und aktuelle Bedürfnisse zu analysieren und angemessene Reaktionen zu entwickeln.

Wohnen
Die Wohnungsnot der Geflüchteten ist derzeit akuter denn je. Zur Isolation in temporäre Unterbringungen an den Peripherien kommt der Verlust der Privat- sowie der Sozialsphäre. Welche alternativen Konzepte braucht es, um ein Wohnen in Würde zu ermöglichen?
Mit home4refugees, Projekt Haus der Statistik, 14 Walls, Campus Cosmopolis, Bruno Watara (Bündnis gegen Lager) Moderation: Chaghaf Howayek
Zivilgesellschaft 4.0 – Geflüchtete und digitale Selbstorganisation