Double Negative

Ivan Vladislavić | Thomas Brückner

Ivan Vladislavić: Double Negative
Aus dem Englischen von Thomas Brückner | Double Negative
A1 Verlag 2015 | Umuzi 2010

„In seinem vielfach verspiegelten Roman Double Negative gelingt dem südafrikanischen Essayisten und Schriftsteller Ivan Vladislavić das Kunststück, große Themen der Zivilisationsgeschichte (die Rassentrennung in seiner Heimat) mit moralischen und ästhetischen Fragestellungen (was ist die Wahrheit der Fotografie) zu einer bedeutenden Erzählung über die Zeit während und nach der Rassentrennung zu verknüpfen. Nach den ersten freien Wahlen kehrt der Erzähler aus London zurück, um – inzwischen selbst Fotograf – die Veränderungen in Augenschein zu nehmen. Was hat sich wirklich verändert? Ivan Vladislavić kommt bei der Inszenierung seiner Geschichte ohne jeden Kitsch und jede Sentimentalität aus, was das von Thomas Brückner schön übersetzte Buch zu einem literarischen Meisterwerk macht.“
(Jurykommentar zur Shortlist-Nominierung 2016)

Double Negative

Double Negative

Der junge Studienabbrecher Neville Lister begleitet den berühmten Fotografen Saul Auerbach einen Tag durch Johannesburg, um eine Lektion fürs Leben zu lernen. Sie spielen ein Spiel: Auf einem Hügel über der Stadt wählen sie drei Häuser und beschließen, auf der Suche nach einer Geschichte und einem Bild an ihre Türen zu klopfen. Doch bald schwindet das Licht, nur Auerbachs Bilder der ersten beiden Häuser werden später klassische Portraits. Nach Jahren in London kehrt Lister, inzwischen selbst Fotograf, in das Südafrika der Post-Apartheid zurück und sucht das dritte Haus, um Auerbachs Arbeit abzuschließen. Johannesburg hat sich fast bis zur Unkenntlichkeit verändert. Der Roman, aufgebaut wie ein Triptychon, entwirft 30 Jahre südafrikanische Geschichte in präzisen Bildern und Sätzen, die wie Fotografien nebeneinander liegen und die Veränderung der gesellschaftlichen Strukturen nachzeichnen.

Ivan Vladislavić | © Sophie Bassouls

Ivan Vladislavić | © Sophie Bassouls

Der Autor

Ivan Vladislavić, geboren 1957 in Pretoria, studierte afrikaanse und englische Literatur an der Witwatersrand-Universität und lebt seit Anfang der 1970er Jahre in Johannesburg. Dort arbeitet er als freier Lektor und Schriftsteller. In den 1980er Jahren arbeitete er als Lektor im oppositionellen Verlag Ravan Press. Der Südafrikaner kroatischer Abstammung war Mitherausgeber des Staffrider Magazine und veröffentlichte gemeinsam mit Andries Oliphant die Anthologie Ten years of Staffrider. Er ist Autor von Essays, Romanen und Erzählungen, gab Werke zu zeitgenössischer Kunst und Architektur heraus und schrieb Texte für Bücher der Fotografen David Goldblatt und Roger Palmer.

Zuletzt erschienen:

  • Johannesburg. Insel aus Zufall, aus dem Englischen von Thomas Brückner; A1 Verlag 2008 (Portrait with Keys. Joburg and What-What; Umuzi, Kapstadt 2006)

Zuletzt auf Englisch erschienen:

  • 101 Detectives; Umuzi, Kapstadt 2015
  • The Exploded View; Umuzi, Kapstadt 2004

Thomas Brückner | © privat

Thomas Brückner | © privat

Der Übersetzer

Dr. Thomas Brückner, geboren 1957 in Görlitz, studierte Afrikanistik und Kultur- und Literaturwissenschaften. Er promovierte und habilitierte sich an der Universität Leipzig und nahm Gastprofessuren in Deutschland und Schweden wahr. Seit 1994 ist er als Autor, Herausgeber, Übersetzer, Kulturvermittler, Sprecher und Moderator vornehmlich auf dem Gebiet der Literaturen und Kulturen der Länder des Südens tätig. Unter anderem ist er langjähriges Jurymitglied der Initiative LiBeraturpreis.

Zuletzt erschienen:

  • Ngũgĩ wa Thiong’o: Im Haus des Hüters. Jugendjahre; A1 Verlag, München 2013 (In the House of the Interpreter. A Memoir; Pantheon Books, New York 2012)
  • Helon Habila: Öl auf Wasser; Verlag Das Wunderhorn 2012 (Oil on Water: A Novel; W.W.Norton & Company, New York 2011)
  • Ngũgĩ wa Thiong’o: Herr der Krähen; A1 Verlag, München 2011 (Wizard of the Crow; Harvill Secker, London 2006)
  • Ngũgĩ wa Thiong’o: Träume in Zeiten des Krieges. Eine Kindheit; A1 Verlag, München 2010 (Dreams in a Time of War. A Childhood Memoir; Pantheon Books, New York 2010)
  • Ivan Vladislavić: Johannesburg. Insel aus Zufall (Metropolen, Band 19); A1 Verlag 2008 (Portrait with Keys. Joburg and What-What; Umuzi, Kapstadt 2006)