Das HKW ist vom 22.12.2014 bis einschl. 4.1.2015 geschlossen. Mehr...

Stadt – Religion – Kapitalismus

Wendepunkte der Zivilisation
Do, 03. April 2014 — Sa, 05. April 2014

Fassade der St. Patrick’s Cathedral und Atlas-Statue | Jean-Christophe Benoist, Creative Commons

Fassade der St. Patrick’s Cathedral und Atlas-Statue | Jean-Christophe Benoist, Creative Commons

Stadt – Religion – Kapitalismus | Das Prinzip Kapitalismus, Bernd M. Scherer, Saskia Sassen, Joseph Vogl, Alexander Kluge (v.l.n.r.) | © Sebastian Bolesch/Haus der Kulturen der Welt

Stadt – Religion – Kapitalismus | Das Prinzip Kapitalismus, Bernd M. Scherer, Saskia Sassen, Joseph Vogl, Alexander Kluge (v.l.n.r.) | © Sebastian Bolesch/Haus der Kulturen der Welt

Stadt – Religion – Kapitalismus | Das Prinzip Stadt, David Chipperfield (l.) und Bernd M. Scherer (r.) | © Stephanie Pilick/Haus der Kulturen der Welt

Stadt – Religion – Kapitalismus | Das Prinzip Stadt, David Chipperfield (l.) und Bernd M. Scherer (r.) | © Stephanie Pilick/Haus der Kulturen der Welt

Stadt – Religion – Kapitalismus | Das Prinzip Religion, José Casanova (l.) und Alexander Kluge (r.) | © Sebastian Bolesch/Haus der Kulturen der Welt

Stadt – Religion – Kapitalismus | Das Prinzip Religion, José Casanova (l.) und Alexander Kluge (r.) | © Sebastian Bolesch/Haus der Kulturen der Welt

Stadt – Religion – Kapitalismus | Das Prinzip Kapitalismus, Bernd M. Scherer (l.) und Saskia Sassen (r.) | © Sebastian Bolesch/Haus der Kulturen der Welt

Stadt – Religion – Kapitalismus | Das Prinzip Kapitalismus, Bernd M. Scherer (l.) und Saskia Sassen (r.) | © Sebastian Bolesch/Haus der Kulturen der Welt

Stadt, Religion, Kapitalismus – drei Grundsätze, ohne die sich unsere heutigen Gesellschaften nicht begreifen lassen. Untrennbar miteinander verknüpft sind sie zentrale Katalysatoren in der Geschichte der Zivilisation.

Alexander Kluge und Richard Sennett lassen diese elementaren Prinzipien in drei Podiumsgesprächen von Experten verhandeln. Ausgehend von den ersten städtischen Siedlungen des Zweistromlandes, dem geschichtsphilosophischen Begriff der „Achsenzeit“ und dem Frühkapitalismus knüpfen sie Verbindungen zu Gegenwart und Zukunft. Welchen Herausforderungen müssen sich Städte künftig global stellen? In welchem Licht erscheint unser heutiges Verständnis vom Selbst und der Welt vor dem Hintergrund aktueller religiöser Auseinandersetzungen? Und wohin steuern uns die derzeitigen kapitalistischen Wirtschaftssysteme?

Speziell zusammengestellte thematische Filmprogramme von Alexander Kluge, die im HKW ihre Weltpremiere feiern, gehen den Gesprächen voraus.

In Kooperation mit der Alfred Herrhausen Gesellschaft